Fitnessprogramm für Bayerns Wälder
Initiative Zukunftswald Mainfranken im Landkreis Würzburg

Die Wälder im Landkreis Würzburg erfüllen wichtige Funktionen für unsere Bevölkerung; sie liefern uns den Rohstoff Holz, reinigen unsere Luft, dienen uns zur Erholung und prägen in ihrer Vielfalt die Landschaft im Landkreis. Die Wälder nehmen in unserer Region eine Fläche von 22.400 Hektar ein. Doch die Klimakrise trifft den Wald hart.

Die Trocken- und Hitzejahre 2018, 2019 und 2020 setzen die heimischen Laubwälder unter Stress. Ebenso wie in den Fichten- und Kiefernwäldern müssen Maßnahmen ergriffen und Waldbesitzende beraten und unterstützt werden. Und genau hier setzt die Initiative Zukunftswald Bayern an. Mit Hilfe unserer forstlichen Projektkraft setzen wir Schwerpunkte und unterstützen in Projektgebieten private Waldbesitzende bei der Pflege und dem Aufbau klimastabiler Wälder. 

Waldumbau
Projekte am AELF Würzburg

Zukunftswald Haselbrünnle

Zukunftswald Haselbrünnle

Foto: David Liebler

Der Waldbrunner Privatwald wird fit für die Zukunft gemacht. In Sammelberatungen soll für das Thema Waldumbau sensibilisiert und in Einzelberatungen vor Ort ein Konzept für die Waldbesitzenden erarbeitet werden. Schwerpunktmäßig gilt es hierbei, von Trockenheit und Borkenkäfern heimgesuchte Fichtenreinbestände umzugestalten und mit klimastabilen Baumarten wieder aufzuforsten. Doch auch weitere Herausforderungen bei der Bewirtschaftung des eigenen Waldes sollen thematisiert und mit praktischen Übungen der Blick auf den Wald intensiviert werden.
Vertrocknete Buchenstämme

Foto: David Liebler

Handlungsbedarf wird zum Beispiel in geschädigten Buchenwäldern sichtbar. Auf dem Foto erkennt man, wie an vertrockneten Buchenstämmen als Folge die Rinde abplatzt.
Eine gute Informationsgrundlage ist für einen zukunftsfähigen Waldbau sehr wichtig. Wo liegen die Probleme in der Waldbewirtschaftung und was sind Lösungsansätze? Ausgehend von den Herausforderungen der Waldbesitzenden soll eine praxisorientierte Hilfestellung in Form eines Waldbesitzerhandbuches erstellt werden.

Gemeinsam für einen klimastabilen Zukunftswald

Harvester im Ortschlag

Foto: David Liebler

Der Privatwald Altertheim rüstet sich für die Zukunft: Dank des vorbildlichen Engagements der knapp 40 Waldbesitzenden ist es möglich, den durch Dürre und Borkenkäfer stark geschädigten Fichtenbestand im „Ortschlag“ zu einem klimastabilen Laubmischwald umzubauen. Die Ernte der knapp 3 ha großen Fichtenfläche ist bereits abgeschlossen.  Mehr

Ansprechpartner im Landkreis Würzburg

Seit Mai 2021 ist David Liebler forstliche Fachkraft der "Initiative Zukunftswald" am AELF Kitzingen-Würzburg. Er unterstützt für zwei Jahre das AELF Kitzingen-Würzburg schwerpunktmäßig. Wenn Sie Fragen zu den Projekten haben, steht er Ihnen gerne zur Seite und berät Sie kostenlos und unverbindlich. 

David Liebler
AELF Kitzingen-Würzburg
Schulstr. 16
97297 Waldbüttelbrunn
Tel.: 0931 35905223
Mobil: 0162 2340231
Fax: 0931 359052-25
E-Mail: poststelle@aelf-kw.bayern.de

Die Initiative Zukunftswald in Bayern

Logo Initiative Zukunftswald Bayern - 207x54

Die Initiative Zukunftswald in Bayern will Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer dabei unterstützen, die eigenen Wälder klimafit zu machen. Dazu hat das Staatsministerium einige Projekte auf den Weg gebracht. 

Initiative Zukunftswald Bayern - Staatsministerium Externer Link