Mittwoch, 13. Juni 2024
Aktuelle Pflanzenbauhinweise im Landkreis Kitzingen

Unsere regionale Anlaufberatung für den Pflanzenbau gibt Ihnen regelmäßig aktuelle Hinweise für das Anbaugebiet rund um Kitzingen.

Maiszünsler

Der Zuflug von Maiszünslern in die Maisbestände wird erwartet. Aktuell wurden jedoch noch keine Maiszünsler gefangen. Die derzeitige kühle Witterung bremst den Zuflug. Einige Tage nach Flugbeginn kann dann auf Flächen, auf denen zweimal eine biologische Bekämpfung des Maiszünslers durch Schlupfwespen erfolgen soll, bereits die erste Ausbringung erfolgen. Eine zweite Ausbringung von Schlupfwespen sollte dann zum Flughöhepunkt durchgeführt werden. Für eine chemische Bekämpfung ist es aktuell noch deutlich zu früh.

Zuckerrüben

Soweit in Rüben nicht bereits eine Bordüngung erfolgt ist, sollte zum Reihenschluss eine Bordüngung durchgeführt werden. Bei einem Borbedarf von ca. 1 kg/ha kann
z. B. 5 l Solubor /ha eingesetzt werden.

Unkrautbekämpfung Mais

Der Mais hat vielerorts 6 – 7 Blätter. Für eine gute Wirksamkeit sollte eine Unkrautbekämpfung abgeschlossen werden. Aufgrund rechtlicher Vorgaben ist der Einsatz von terbuthylazinhaltigen Mitteln für Flächen verboten, auf denen dieser Wirkstoff bereits in den letzten beiden Jahren eingesetzt wurde. Beachten Sie dies bei Ihrer Herbizidauswahl.

Schädlinge Getreide

Aktuell ist der Befall mit Blattläusen gering. Vorbeugende Behandlungen sind unnötig und entsprechen nicht der guten fachlichen Praxis. Durch die starken Niederschläge und feuchten Böden ist in diesem Jahr wieder, besonders bei Stoppelweizen, auf Befall mit der Weizengallmücke zu achten. Kontrollieren Sie ihre Flächen.

Behandlung leerer Getreideläger

Vor einer Lagerraumbehandlung ist eine ordentliche Grundreinigung des Lagers durchzuführen. Als Mittel stehen z. B. neben den bereits bekannten und länger zugelassenen K-Obiol EC 25 auch weitere wirkstoffgleiche Mittel zur Behandlung in leeren Getreidelägern zur Verfügung.
Beachten Sie immer die Anwendungsbestimmungen und Auflagen der jeweiligen Mittel.

Die nächste Durchsage folgt bis Mitte nächster Woche.

Ansprechpartner

Thomas Karl
AELF Kitzingen-Würzburg
Mainbernheimer Straße 103
97318 Kitzingen
Telefon: 09321 3009-1221
Mobil: +49 173 8637483
Fax: 09321 3009-1011
E-Mail: poststelle@aelf-kw.bayern.de