Seminar zur Betriebszweigentwicklung - Infoabend am 24. Januar 2022
Haushaltscoaching für Familien in prekären Lebenslagen

Hände befestigen Wäsche mit Klammern an Wäscheleine

© Kompetenzzentrum Hauswirtschaft

Sie sind hauswirtschaftliche Dienstleistungsunternehmerin? Sie arbeiten als hauswirtschaftliche Fachkraft? Sie haben Interesse am Aufbau der beruflichen Selbstständigkeit?

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kitzingen-Würzburg, die Koordinierende Kinderschutzstelle von Stadt und Landkreis Schweinfurt sowie das Kompetenzzentrum Hauswirtschaft Bayern bieten eine Qualifizierungsmaßnahme an zur Durchführung von Haushaltscoachings für Familien in prekären Lebenslagen.

Ziele der Qualifizierung

  • Sie lernen neue Betriebskonzepte im Bereich hauswirtschaftlicher Dienstleistungen kennen.
  • Sie handeln entsprechend der beruflichen Anforderungen professionell am Beispiel des Haushaltscoachings im Kontext früher Hilfen.
  • Sie entdecken Ihr eigenes Potenzial.
  • Sie erhalten Impulse für die eigene berufliche Weiterentwicklung.
  • Sie erweitern Ihr eigenes Dienstleistungsangebot.
  • Sie erschließen neue Zielgruppen und Beratungsformen, mit Angebotsentwicklung und Marketingkonzept.

Inhalte der Qualifizierung

  • Wir stellen Ihnen das Konzept Haushaltscoaching vor.
  • Sie lernen, wie Sie Haushaltscoaching für Familien in prekären Lebenslagen durchführen. Dabei berichten wir Ihnen auch aus der Praxis.
  • Sie vernetzen sich mit den Koordinierenden Kinderschutzstellen/dem Jugendamt und weiteren Stellen, die im Bereich Haushaltscoaching tätig sind.
  • Sie erhalten Informationen über die Arbeitsgestaltung und die Begleitung durch die zugeordneten Stellen (Verdienstmöglichkeiten, Teamarbeit, Supervision, …).
  • Sie erlernen, wie Sie bei Haushaltscoachings professionelle Gespräche führen.
  • Sie erlernen Ihre Rolle als Coach.
  • Sie erhalten Methoden und Ansatzpunkte der hauswirtschaftlichen Betreuung mit Theorie und Rollenspielen.

Ablauf und Organisation

Zielgruppen

  • Das Seminar richtet sich an hauswirtschaftliche Dienstleistungsunternehmen und an hauswirtschaftliche Fachkräfte, die ihre berufliche Selbständigkeit anstreben oder ausbauen wollen.
  • Da es sich um ein Pilotprojekt handelt, behält sich der Veranstalter vor, die Teilnehmenden nach gesetzten Kriterien zuzulassen.

Kosten

  • Die Seminarkosten betragen (aufgrund der zusätzlichen finanziellen Förderung als Pilotmaßnahme) 150 €.
  • Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie ein Zulassungsschreiben mit Kostenrechnung.
  • Die Teilnahme an der Qualifizierung ist nur möglich, wenn die Seminarkosten innerhalb der Zahlungsfrist auf dem angegebenen Konto eingegangen sind.
  • Außerdem entstehen jedem Teilnehmer Kosten für Verpflegung, An- und Abreise.
  • Aktuelle Regelungen bzgl. der jeweils aktuellen „Corona-Situation“ werden im Zulassungsschreiben gegebenenfalls detailliert beschrieben.

Ablauf

  • Voraussetzung für den Besuch der Qualifizierung ist der Besuch des Informationsabends.
  • Die Qualifizierung umfasst 5 Seminartage mit insgesamt 40 Unterrichtseinheiten (á 45 min).
  • Das Seminar schließt mit einem Zertifikat ab (Teilnahme zu mindestens 80 Prozent).
  • Die Teilnehmenden bauen die notwendigen Kontakte mit den jeweiligen Stellen an den Landratsämtern und Stadtverwaltungen selbst auf.

Veranstaltungsort
AELF Kitzingen-Würzburg
Dienstort Würzburg (Aula, Erdgeschoss)
Von-Luxburg-Str. 4

Termine

24.01.2022 • 17 bis 19 Uhr
Infoabend
07.03.22, 14.03.22, 21.03.22, 28.03.22, 04.04.22
5 Seminartage
Die Online-Anmeldung für die Seminartage wird erst nach dem Infoabend freigeschaltet. Mit der Anmeldung erklären sich die Interessenten bereit, an der gesamten Qualifizierung teilzunehmen.

Ansprechpartnerin

Martina Fischer
AELF Kitzingen-Würzburg, Dienstort Kitzingen
Von-Luxburg-Straße 4
97074 Würzburg
Telefon: 0931 801057-2100
Fax: 0931 801057-1550
E-Mail: poststelle@aelf-kw.bayern.de

Pilotprojekt
Ziel des Pilotprojekts ist, zukünftig ein bayernweites Angebot der Qualifizierungsmaßnahme nach definierten Standards für hauswirtschaftliche Fachkräfte entsprechend der Nachfrage der zuständigen Stellen anzubieten.