Corona

Fragen und Antworten zu Ernährung, Land- und Forstwirtschaft

Auf einer zentralen Seite beantwortet das Ministerium wichtige Fragen zu den Auswirkungen auf die Land- und Forstwirtschaft sowie die Ernährung. 

Fragen/Antworten – Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Externer Link

Corona Virus Darstellung

© Thaut Images - stock.adobe.com

An den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sind soziale Kontakte weiterhin auf ein zwingend notwendiges Maß beschränkt. Der Regelbetrieb wird unter Beachtung der Schutz- und Hygienekonzepte durchgeführt. Besucher dürfen die Amtsgebäude nur mit FFP2-Maske betreten.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die zuständigen Sachbearbeiter/-innen. 

Meldungen

AELF Kitzingen und AELF Würzburg zusammengelegt
Neue Ämterstruktur zum 1. Juli 2021

Schild mit Logo und Schriftzug Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
leer vorhanden

Mehr Beratung, Bildung und Information vor Ort sollen in Zukunft die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (ÄELF) leisten. Zum 1. Juli werden die Ämter modernisiert und neu ausgerichtet. Statt der bisher 47 gibt es jetzt bayernweit 32 Ämter.  Mehr

Mehr Biodiversität für Außenanlagen am Standort Kitzingen
Artenvielfalt und neue Mitbewohner am AELF Kitzingen-Würzburg

Blühfläche
leer vorhanden

Zum Artenschutz trägt das AELF Kitzingen-Würzburg aktiv bei. Auf dem Außengelände zählen ökologische Gesichtspunkte mehr als vermeintliche Schönheit. Durch bewussten Verzicht auf Pflege aber auch durch gezielte Gestaltung entstehen Lebensräume für Flora und Fauna.  Mehr

Online-Veranstaltung Anfang Juli 2021
26. Bayerischer Marketingtag: Mit Nachhaltigkeit begeistern!

Gänseblümchen in Handfläche vor Steinwand
leer vorhanden

Trotz oder gerade wegen Corona: Nachhaltige gärtnerische und floristische Produkte liegen im Trend. Und nur mit nachhaltigen Marketingstrategien gelingt es unseren Betrieben, Kunden langfristig zu binden und neue Kunden zu gewinnen. Über 90 Teilnehmer haben sich auf die Herausforderung Online-Version des 26. Bayerischen Marketingtags für Gärtner und Floristen Anfang Juli 2021 eingelassen.  Mehr

Möglichkeit für beteiligte Hegegemeinschaften
Stellungnahme zu den Forstlichen Gutachten 2021

Förster mit Waldbesitzern im Wald
leer vorhanden

In diesem Frühjahr fanden die Außenaufnahmen für die Forstlichen Gutachten 2021 statt. Nun besteht für die beteiligten Hegegemeinschaften die Möglichkeit, zu den Ergebnissen vier Wochen lang Stellung zu nehmen.  Mehr

Walderlebniszentrum Gramschatzer Wald
Veranstaltungen im Juli 2021

Geschnitztes Eichhörnchen im Wald
leer vorhanden

Ab Juni haben wir endlich wieder einige Veranstaltungen für Sie am Würzburger Walderlebnispfad parat. Wir freuen uns darauf, zahlreiche Besucher begrüßen zu dürfen.  Mehr

Walderlebniszentrum Gramschatzer Wald
Veranstaltungen im August 2021

Personen im Eingangsbereich des WEZ im Sommer
leer vorhanden

Ob Waldspaziergang für kleine Entdecker, Bau eines Wigwams oder mit Karte und Kompass auf Rätselsuche: Wir freuen uns, im August wieder Führungen im Wald für Sie anbieten zu können! Alle Informationen zu den stattfindenden Veranstaltungen und den geltenden Regeln bezüglich Corona finden Sie hier.  Mehr

Giebelstadt
Besichtigung der Versuchsfelder 2021

Feld
leer vorhanden

Aufgrund der Corona-Hygienemaßnahmen können leider auch in diesem Jahr keine Feldführungen in Präsenz durchgeführt werden. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, die Versuche vor Ort für sich zu besichtigen. Hier finden Sie die Versuchsfeldführer; die Versuche werden rechtzeitig ausgeschildert.  Mehr

Demobetrieb Gewässerschutz in Sonderhofen
Besichtigung von Direktsaatflächen nach Zwischenfrüchten

Gewässerrandstreifen neben Maisfeld
leer vorhanden

Das AELF Kitzingen-Würzburg hat in Zusammenarbeit mit dem AELF Karlstadt und der Regierung von Unterfranken auf dem Demobetrieb Gewässerschutz Franz Walch in Sonderhofen wieder einen Schauversuch zu "Direktsaat von Reihenkulturen" nach Zwischenfrüchten angelegt. Auf Teilflächen mit unterschiedlichen Zwischenfruchtmischungen wurden Zuckerrüben und Mais im Direktsaatverfahren bestellt.  Mehr

Landwirtschaftsschule Kitzingen, Abteilung Hauswirtschaft
Neues Semester ab September

Junge Frau mit Tasche unter dem Arm

© Fotodesign Katzer

leer vorhanden

Die einsemestrige Fachsschule Hauswirtschaft lehrt einen Haushalt fachkundig zu führen - sowohl für die eigene Familie als auch für ein Einkommen mit hauswirtschaftlichen Kompetenzen. An der Landwirtschaftsschule Kitzingen, Abteilung Hauswirtschaft, beginnt im September 2021 ein neues Semester in Teilzeit. Melden Sie sich jetzt an!  Mehr

Waldschutz - Juni/Juli 2021
Informationen zum Borkenkäfer und zur Bekämpfung

Bohrmehl auf der Rinde eines Baumstamms
leer vorhanden

Anfang Juni schwärmte der Borkenkäfer bayernweit massiv aus und legte Bruten an. In den tieferen und wärmeren Lagen fand dieser Schwärmflug zum Teil bereits im Mai statt. Die hochsommerlichen Temperaturen seit Mitte Juni haben die Brutentwicklung der Borkenkäfer stark beschleunigt.  Mehr

Düngung und gesetzliche Grundlagen

Traktor mit Güllefass bei bodennaher Gülleausbringung auf Grünland
leer vorhanden

Die Düngegesetzgebung ist umfassend novelliert worden. Neben der neuen Düngeverordnung (DüV) sind für bestimmte Betriebe zusätzliche Vorgaben zum Inverkehrbringen von Wirtschaftsdüngern oder zur Erstellung einer betrieblichen Stoffstrombilanz relevant.  Mehr

Neue Regelungen für belastete Gebiete
Umsetzung der Düngeverordnung im Obstbau

Brombeere
leer vorhanden

Die aktuelle Düngeverordnung gilt seit 1. Mai 2020. Mit Beginn des Jahres 2021 sind neue Regelungen für nitrat- und phosphatbelastete Gebiete in Kraft. Bei Obst gilt eine Aufzeichnungspflicht für den Anbau von Erdbeeren und Tafeltrauben. Ausgenommen sind hier unter anderem kleine Anbauflächen.  Mehr

Serviceportal iBALIS
Mehrfachantrag 2021

Schriftzug Serviceportal iBALIS
leer vorhanden

Die Landwirtschaftsverwaltung unterstützt die Antragsteller mit dem Serviceportal iBALIS - kurz für Integriertes Bayerisches Landwirtschaftliches Informationssystem. Landwirte können damit ihre Flächen verwalten und Förderprogramme elektronisch beantragen.  Mehr

Erleben und entdecken